Das neue leistungsstarke Weltraumteleskop der NASA trifft größere Mikrometer als erwartet

Das James-Webb-Weltraumteleskop, das neue leistungsstarke Weltraumlabor der NASA, wurde Ende Mai von einem größeren Mikrometer als erwartet getroffen, wodurch eine der 18 Hauptglassektionen des Raumfahrzeugs nachweisbar beschädigt wurde. Die Auswirkung ist, dass das Missionsteam die durch den Streik entstandenen Trümmer reparieren muss, aber die NASA sagt, dass das Teleskop „immer noch auf einem Niveau arbeitet, das alle Arbeitsanforderungen übersteigt“.

Das James Webb Space Telescope der NASA oder JWST ist das unglaublich leistungsstarke Weltraumteleskop der nächsten Generation der Agentur. Entwickelt, um entfernte Teile des Universums zu sehen Schauen Sie auch zurück auf die Sterne und Galaxien, die nach dem Urknall entstanden sind. Dies kostete die NASA Fast 10 Milliarden Dollar zu bauen Und mehr als zwei Jahrzehnte bis zum Abschluss. Aber am Weihnachtstag 2021, Das Teleskop wurde schließlich ins All geschicktWo ist es hin Der komplexeste Belichtungsprozess Vor Es erreicht sein endgültiges Ziel etwa 1 Million Meilen von der Erde entfernt.

Seit seiner Gründung wurde JWST bereits von mindestens vier verschiedenen Mikrometern beeinflusst. Laut einem NASA-Blogbeitrag, Aber sie sind alle klein und haben ungefähr die Größe, die die NASA erwartet. Der Mikrometeroid ist normalerweise ein kleines Stück eines Asteroiden. Meist kleiner als Sandkorn. Der Angriff auf JWST im Mai war größer als das, was die Agentur produziert hatte, obwohl das Unternehmen seine genaue Größe nicht angab. Die NASA räumt ein, dass der Streik zwischen dem 23. und 25. Mai eine „ziemlich nachweisbare Auswirkung auf die Daten“ hatte und dass Ingenieure die Auswirkungen des Aufpralls weiterhin untersuchen.

Siehe auch  Rolling Stones sagen Show in Amsterdam nach Mick Jagger Govis Verletzung ab | Mick Jagger

NASA JWST erwartet, dass es während seiner Lebensdauer von kleinen Weltraumpartikeln getroffen wird; Die sich schnell bewegenden Punkte des Weltraumfelsens sind ein unvermeidliches Merkmal der Weltraumumgebung. Tatsächlich hat die NASA die vergoldeten Gläser des Teleskops entworfen Streiks standhalten Durch kleinen Weltraumschrott im Laufe der Zeit. Das Luft- und Raumfahrtunternehmen führte auch eine Kombination aus Simulationen und Bodentests mit Glasproben durch, um festzustellen, wie die Spiegel am besten verstärkt werden können, um mikrometerförmigen Einschlägen standzuhalten. Die NASA behauptet jedoch, dass die Modelle, die sie für diese Simulationen verwendeten, kein so großes Mikrometer hatten und dass es „über das hinausging, was die Bodenplatte getestet hatte“.

Dies ist jedoch nicht ganz überraschend. „Wir haben schon immer gewusst, dass das Web-Wetter das Weltraumumfeld prägen sollte, was intensives ultraviolettes Licht und von der Sonne aufgeladene Teilchen, kosmische Strahlung von außerirdischen Quellen in der Galaxie und gelegentliche Angriffe von Mikrometern in unserem Sonnensystem umfasst“, sagte Paul Geithner. Goddard-Raumsonde der NASA, sagte der stellvertretende Projektmanager des Flughafens in einer Erklärung.

Das Primärglas von JWST wird auf der Erde getestet
Bild: NASA

Wenn die NASA sie kommen sieht, haben Ingenieure die Möglichkeit, das Glas und die Instrumente von JWST aus dem Regen von Weltraumschrott zu drehen. Das Problem ist jedoch, dass dieser Mikrometer nicht Teil des Regens ist, weshalb die NASA dies als „unvermeidbares Ereignis“ betrachtet. Die Agentur stellt jedoch ein Ingenieurteam zusammen, um Wege zu finden, um die Auswirkungen mikroskopischer Angriffe dieser Größenordnung zu vermeiden oder abzuschwächen. Da JWST so empfindlich ist, wird das Teleskop der NASA helfen, besser zu verstehen, wie viele Mikrometer es in der Weltraumumgebung gibt.

Trotz des Streiks blieb die NASA hinsichtlich der Zukunft von JWST optimistisch. Dem Blog zufolge ist die anfängliche Leistung von Webbs Leben immer noch höher als erwartet, und das Labor ist in der Lage, die Wissenschaft, die dafür entwickelt wurde, vollständig umzusetzen, heißt es im Blog. Ingenieure können das beschädigte Glas reparieren, um die Datenbeschädigung aufzuheben. Das Missionsteam hat dies bereits getan und wird im Laufe der Zeit weiter an dem Glas basteln, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Wenn neue Beobachtungen gemacht werden und sich Ereignisse entfalten, ist dies ein Prozess während der geplanten fünf bis zehn Lebensjahre des JWST. Zur selben Zeit, Die NASA warnt davor, dass Ingenieure die Auswirkungen des Streiks nicht vollständig aufheben können.

NASA-Ingenieure mussten JWST unglaublich stark machen, weil sich das Teleskop im Weltraum befindet. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Hubble-Weltraumteleskop, das derzeit die Erde umkreist, ist JWST nicht darauf ausgelegt, gewartet zu werden. Das heißt, wenn es einen signifikanten Bruch im Raumschiff gibt, müssen die Ingenieure einen Weg finden, es vom Boden aus zu reparieren. JWST ist derzeit nicht in der Lage, Menschen oder ein Roboter-Raumschiff zu schicken, um eine Abstimmung durchzuführen. Das bedeutet, dass JWST mit leicht beschädigtem Glas leben muss, bis seine Mission abgeschlossen ist, und die NASA erwartet, dass das Raumschiff im Laufe der Zeit mehr Trümmern ausgesetzt sein wird.

In der Zwischenzeit hatte der Streik keinen Einfluss auf den Zeitplan von JWST. Tatsächlich kommt die Nachricht über dieses Mikrometeroid einen Monat vor einem wichtigen Meilenstein in der Arbeit. Nachdem die Ausrüstung von JWST in den letzten Monaten sorgfältig vermessen und die Spiegel des Raumfahrzeugs sauber ausgerichtet wurden, wird das Missionsteam am 12. Juli die ersten Vollfarbbilder von JWST veröffentlichen. Wie die Bilder aussehen werden, sagt die Nasa nicht, aber spektakulär sollen sie werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.