Höhepunkte des Obersten Gerichtshofs: Senat bestätigt Kotanji Brown Jackson

Schuld…Serie Mai für die New York Times

Atlanta – Schwarze Schwiegerfrauen Der Eid von Richter Ketanji Brown Jackson wurde am Donnerstag vor dem Obersten Gerichtshof gefeiert, und viele im ganzen Land sagten, sie seien stolz und inspiriert von seiner Leistung.

Nia Jolly, Jurastudentin im zweiten Jahr an der University of Louisville, wurde kürzlich zur ersten schwarzen Frau zur Präsidentin ihrer Student Bar Association gewählt und sagte, sie sei erfreut, Richterin Jackson zu sehen, und besonders berührt von ihrer „Opposition und Beharrlichkeit“.

„Obwohl Richter Jackson nachgab, ging er erfolgreich auf der anderen Seite hinaus“, sagte Frau Jolly. „Dies ist ein großartiger Tag für schwarze Schwiegerfrauen und ermutigt schwarze Frauen, überall voranzukommen.“

Stephanie Cogans, Jurastudentin im zweiten Jahr an der Cleveland State University und Trainerin von Richterin Emanuella Groves, einer Berufungsrichterin in Ohio, sagte, sie sei durch den Sieg von Richterin Jackson gestärkt worden.

Frau Cogans, 36, sagte: „Ich vergieße Freudentränen, weil ich zum ersten Mal das höchste Gericht des Landes sehen kann – für ein Land, in dem ich mein Leben gebe – ich sehe ein Gesicht wie meines.“

Jennell Brown, Rechtsanwältin und Gerichtsverwalterin des Wayne County Third Circuit Court in Michigan, das mit 58 Richtern zusammenarbeitet, sagte vor der Abstimmung am Donnerstag, Frau Er sagte, Jacksons Zusicherung würde nach einem Eingriff Stolz und einen Seufzer der Erleichterung hervorrufen. Es fühlte sich an wie ein Angriff auf ihren Charakter.

Seit Präsident Biden im Februar die Ernennung von Richter Jackson bekannt gab, hat Frau Brown den Prozess genau verfolgt. Jeden Abend während des Prozesses sah er sich Clips an und las die Nachrichten des Tages, sprach mit Freunden und Familie und teilte seine Gedanken in den sozialen Medien.

Siehe auch  Hitzewellennachrichten in Großbritannien und Europa: Live-Updates

Ihre Schwiegermutter, die in den Achtzigern ist, war besonders aufgeregt, weil sie sich nie vorgestellt hatte, dass sie in ihrem Leben eine schwarze Frau auf dem Platz sein würde, sagte Frau Brown. Seine 30-jährige jüngste Tochter, Judge Jackson, hat gescherzt, dass sie eine Familie sein sollten, weil sie einen Familiennamen teilen.

„Wir sind nicht beteiligt, aber es ist ein Beispiel dafür, wie wir alle Teil dieses wunderbaren Moments sein wollen“, sagte Frau Brown. „Wir haben das Gefühl, das ist ein Teil von mir, und ich bin sehr stolz.“

Laut Richter Groves ist Mrs. Jacksons Entschlossenheit hat gegenwärtigen und zukünftigen schwarzen Anwälten Hoffnung gegeben, einschließlich seiner Tochter, die im Zivilrecht arbeitet, und seinem Schwiegersohn, einem Anwalt für Wahlverteidigung.

Für den 63-jährigen Richter Groves waren die Bestätigungsanfragen jedoch enthusiastisch und nüchtern, als er an die Fragen dachte, mit denen Ms. Jackson konfrontiert war.

„Die Art und Weise, wie einige Senatoren befragt werden, ist kein Versuch, die Wahl eines kompetenten Richters sicherzustellen, der die Verfassung vernünftig auslegen kann, sondern ein Beweis für ihre Bereitschaft, einen Richter auszuwählen, der das Gesetz so auslegen kann, wie sie es wollen.“ er sagte. Genannt. „Dieser Wunsch war mehr als nur ein Teil der Geschichte, denn die erste schwarze Richterin wurde an den Obersten Gerichtshof gebracht.“

Erin McNeill Young, eine Zivilstaatsanwältin in North Carolina, sagte, dass es Momente in den Anhörungen zur Bestätigung gab, die er provokativ fand, insbesondere als Senatoren die Zeugnisse von Richter Jackson in Frage stellten.

Was ihn jedoch am meisten begeisterte, war, die Eltern des Richters auf der Galerie zu sehen, um ihre Tochter zu unterstützen.

Siehe auch  Neueste Kriegsnachrichten zwischen der Ukraine und Russland: Live-Updates

„Seine fleißigen, schwarzen, liebevollen Eltern, die durch Trennung aufgewachsen sind, saßen nur da und sahen zu“, sagte Frau Young. „Für mich ist es einzigartig, dass sie beide diesen Moment sehen konnten, nachdem sie vor einer Generation gelebt hatten.“

„Es war schön anzusehen“, sagte Frau. Young fügte hinzu, dass Richter Jackson damals „sich stolz mit so vielen meiner Freunde wie ihren Müttern und Vätern hätte zusammensetzen können“.

„Ich bin sehr aufgeregt“, sagte er nach der Bestätigung durch den Richter. „Ich habe das Gefühl, die Welt ist gerettet, weil schwarze Frauen genau das tun.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.